released

Kadenzen der Halbton-Ganztonleiter

Zurück zum Inhalt

Die verminderten Akkorde der Halbton-Ganztonleiter
  • können von der b9, M3, 5 oder 7 eines jeden (alterierten) V7b9-Akkords aus startend, diesen ersetzen. In dem folgenden Beispiel ersetzt der C#° den A7b9 mit C#, also der M3 im Bass und erzeugt dadurch einen chromatischen Aufgang:

    Über den verminderten Akkord wird die Ganzton-Halbtonleiter, über den V7b9 entsprechend die Halbton-Ganztonleiter gespielt.

  • können aufgrund ihrer 1-#9-#11-13-Struktur als Ersatz für eine Sekundärdominante verwendet werden. Die #9 spricht zwar für die Verwendung als alterierte Dominante, die 13 aber für eine Sekundärdominante. Auf der fünften Stufe wird der verminderte Akkord in der Regel nicht verwendet. Im folgenden Beispiel ersetzt der verminderte Akkord Eb° die Sekundärdominante Eb7#9/#11/13 und behält dabei den chromatischen Abgang bei:

    Über den bIII° wird die die Halbton-Ganztonleiter gespielt.